Stammkunden­bindung

Umsätze steigern, Empfehlungen auslösen.

1. Oktober 2019

 

Die Neukundengewinnung ist für viele Unternehmen eines der wichtigsten Ziele für beständiges Wachstum und die Maximierung der Marktanteile. So werden täglich sehr viele Ressourcen und Geldmittel dafür verwendet, neue Kunden zu akquirieren.

In der Folge bleibt jedoch oftmals die strategische Stammkundenpflege auf der Strecke – ein fataler Fehler, da Bestandskunden mitunter das Fundament eines jeden Unternehmens bilden. Tatsächlich können Ihnen gerade Ihre Stammkunden dabei helfen, Ihren Umsatz zu steigern und langfristig zu wachsen. Weit mehr sogar – clevere Kundenbindungsmaßnahmen sorgen für zahlreiche Neukunden, und dies in der Regel weit kostengünstiger und angenehmer. So ist der Aufwand, Ihre bereits bestehenden Kunden erneut für sich zu gewinnen deutlich geringer, als völlig neue Interessenten von Ihren Leistungen zu überzeugen.
Doch wie ist es möglich, durch Ihre bisherige Kundschaft neue Abnehmer zu finden? Und welche Tricks können angewendet werden, wenn Unternehmen die Stammkundenbindung verbessern wollen?

Cleveres Marketing – Mit Bestandskunden Neukunden gewinnen

Sicherlich ist es nach wie vor wichtig, neue Kunden zu gewinnen. Erfolgreiche Unternehmen nutzen jedoch auch die bereits vorhandenen Potenziale, indem sie viel Wert auf Kundenzufriedenheit und Kundenbindung legen.Ist Ihre Kundschaft besonders zufrieden, empfiehlt diese Sie sehr gerne weiter, was insbesondere im B2B-Bereich Gold wert sein kann. So kommen weitere Interessenten zum einen oftmals ganz von selbst. Des Weiteren profitieren Sie anschließend auch bei der Akquise von mehr Vertrauen, da Ihre Stammkundschaft bei der Empfehlung ihre Begeisterung zum Ausdruck gebracht hat.

Kundenbindung – So werden Ihre Kunden zu Stammkunden

Eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Kundenbindung ist es natürlich, dass Ihre Kunden zufrieden und begeistert von Ihren Angeboten und Leistungen sind. Wollen Sie die Kundenzufriedenheit anschließend weiterhin hoch halten und sogar maximieren, stellt eine gepflegte Datenbank ein gutes Mittel dar.
Sammeln Sie dort so viele Informationen wie Sie nur können – insbesondere hinsichtlich der Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kundschaft. Sobald Sie sich nun das nächste Mal mit Ihren Kunden in Verbindung setzen, können Sie diese Daten gezielt nutzen und durch weitere Dienstleistungen die Kundenbindung erhöhen.
Mit den individuellen Informationen sind Sie in der Lage, Ihrer Kundschaft wiederholt maßgeschneiderte Lösungen zu präsentieren, was wiederum die Kundenzufriedenheit langfristig verbessert und folglich auch noch für mehr Bindung zu Ihnen sorgt.

Die persönliche Beziehung zum Kunden stärken – Beispiele

Sind Ihnen die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Kunden bekannt, profitieren Sie bereits von einer soliden Grundlage. Im nächsten Schritt ist es nun wichtig, die persönliche Beziehung zu pflegen und nachhaltig zu verbessern.
Eine individuelle Kundenbindungs-Strategie kann Ihnen hierbei helfen, weshalb Sie die nötige Zeit investieren sollten, diese zu entwickeln. Im Folgenden zeigen wir Ihnen daher einige Maßnahmen für die erfolgreiche Kundenbindung. Achten Sie darauf, dass Sie vor allem die Maßnahmen auswählen, die am besten zu Ihren Dienstleistungen und vor allem zu Ihren Kunden passen.

Feedback einholen – Wie Sie wichtige Informationen gewinnen

Zeigen Sie Ihren Kunden, dass ihre Meinung für Sie wichtig ist. Dies gelingt Ihnen am besten, indem Sie sich deren Feedback durch klassische Umfragen und Fragebögen einholen. Mit derartigen Maßnahmen verbessern Sie die persönliche Beziehung und erkennen darüber hinaus, wo die Schwachstellen in Ihrem Unternehmen liegen. Diesen können Sie anschließend entgegenwirken, wodurch sich Ihre Dienstleistung sowie auch der Service nachhaltig verbessern – was wiederum die Kundenbindung stärkt.
Außerdem kristallisieren sich durch das Feedback mehr und mehr Bedürfnisse heraus. Je besser Sie Ihre Kunden kennen, desto effektiver lässt sich auch das Marketing gestalten – vorausgesetzt Sie lassen die Bedürfnisse auch in Ihre Strategie miteinfließen.

Das persönliche Gespräch – Grundlagen für eine emotionale Beziehung setzen

Ein persönliches Gespräch zeigt Ihren Kunden, dass sie Ihnen wichtig sind und Sie nicht nur den Abschluss eines Geschäfts im Sinn haben. Treffen Sie sich daher auch einmal auf einen Kaffee und fragen nach, ob der Ansprechpartner mit der aktuellen Entwicklung zufrieden ist.
Wir Menschen sind nach wie vor emotional geprägt, weshalb die persönliche Beziehung neben der fachlichen oftmals ausschlaggebend für eine weitere Zusammenarbeit sein kann.

In Kontakt bleiben durch Social Media
Soziale Medien wie Facebook, Twitter und Xing sollten nicht nur dafür genutzt werden, mit Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Vielmehr können Social Media dabei helfen, regelmäßig die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu wecken und somit ständig im Gedächtnis zu bleiben.
Daher gelten die Plattformen auch aus Sicht von Marketing und Präsenz als wertvolle Werkzeuge der heutigen Zeit. Mittlerweile bahnen sich sogar große Teile der erzielten Umsätze von Unternehmen durch Social Media Kanäle an. Darüber hinaus gibt es kaum einfachere und kostengünstigere Möglichkeiten, die Kundenbindung langfristig zu stärken.

Kundenbindung durch Newsletter, Infobriefe und Kundenmagazine

Informieren Sie Ihre Kunden regelmäßig über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Sonder-Aktionen. Newsletter bieten hierbei eine hervorragende Möglichkeit, die eigene Stammkundschaft zu pflegen.
Es ist wichtig, dass Sie immer wieder von sich hören lassen. Sie kennen es sicherlich: “Aus den Augen aus dem Sinn”. Ihre Konkurrenz schläft nicht – sorgen Sie deshalb dafür, dass Ihre Kunden Sie nicht vergessen. Infobriefe und Kundenmagazine sind weitere empfehlenswerte Beispiele dafür, wenn Sie für ihre Kundschaft präsent bleiben wollen.

Anerkennung und Dankbarkeit

Nutzen Sie immer wieder die Gelegenheit, sich bei Ihren Kunden zu bedanken. Zeigen Sie Ihre Anerkennung, indem Sie persönliche Schreiben verfassen. Denken Sie auch an Jubiläen, Feiertage und Geburtstage. Versenden Sie zum Beispiel eine handgeschriebene Geburtstagskarte oder Blumen.
Derartige Anerkennungen helfen Ihnen zum einen in Kontakt zu bleiben. Darüber hinaus wissen viele Kunden diese vermeintlich kleinen Gesten sehr zu schätzen.

Informationsveranstaltungen, Messen und Ausstellungen

Messen und Informationsveranstaltungen sind eine hervorragende Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre die Kundenbindung zu stärken. Nutzen Sie diese Möglichkeit und informieren Sie Ihre Kunden über derartige Veranstaltungen. So stärken Sie die persönliche Beziehung und glänzen gleichzeitig durch Ihre Expertise.
Nicht selten ergeben sich auf Messen und Informationsabenden weitere Kooperationen und Projekte. Ein Tag der offenen Tür ist ebenfalls hervorragend dafür geeignet.

Ein Belohnungssystem für Stammkunden – Beispiele

Belohnungen und Prämien sind eine gute Möglichkeit, wenn Sie die Kundenbindung stärken sowie auch zusätzliche Verkäufe generieren wollen. Des Weiteren zeigen Sie auf diesem Wege Dankbarkeit für die Loyalität Ihrer Kundschaft, was sicherlich auch die persönliche Beziehung und die Vertrauensbasis stärkt. Eine Win-Win Situation also, welche durchweg empfehlenswert für eine individuelle Kundenbindungs-Strategie ist.
Folgende Belohnungen haben sich in der Praxis als vielversprechend erwiesen:

  • Werbegeschenke und Treueprämien
  • Prämien für Weiterempfehlungen
  • Rabatte und Vergünstigungen auf zusätzliche Produkte
  • Mitgliedschaften und Bonusprogramme
  • Bonus- und Rahmenverträge für Großkunden

Fazit

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten die Kundenbindung nachhaltig zu stärken. Doch auch hier liegt es wie immer an der Disziplin und der konstanten Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen. Planen Sie daher die Pflege Ihrer Kundschaft auch regelmäßig ein – nur so stellen Sie sicher, dass Sie auch langfristig in der Aufmerksamkeit Ihrer Stammkunden bleiben, und diese Sie aufgrund von hoher Zufriedenheit gut und gerne weiterempfehlen.

Vertrieb stärken

 

Beitragsbild Quelle: ©carballo – stock.adobe.com

Die neusten Artikel

Der natürliche Feind des Vertrieblers
Der natürliche Feind des Vertrieblers
Auftragsbücher voll?

Warum gerade jetzt die Akquise nicht vergessen werden sollte.

Auftragsbücher voll?
Hybrid-Sales

Vertriebler fit für die digitale Zukunft machen

Hybrid Sales

Ein Kommentar auf Stammkunden­bindung

Umsätze steigern, Empfehlungen auslösen.

  1. Marie sagt:

    Super Artikel, wirklich sehr informativ! Ich glaube, dass es noch immer unterschätzt wird, wie groß das Potenzial von Bestandskunden sein kann. Vielen Dank für die Tipps!

    LG
    Marie

Schreibe einen Kommentar