10 Tipps zur Neukunden­gewinnung

19. Februar 2020

 

Die Kundenakquise oder Neukundengewinnung ist das Fundament für jedes florierende Unternehmen. Entscheidend sind der abgestimmte Einsatz von Marketing Maßnahmen zur Kontaktaufnahme und der langfristigen Bindung. Die Kundenakquise kann analog im “alten Markt” oder im Internet, im “neuen Markt”, betrieben werden. Sie sollten Ihre Maßnahmen zur Gewinnung neuer Kunden über alle Medien diversifizieren.



 
10 wertvolle Tipps zur Kundenakquise finden Sie hier:

1. Tipp) Ziehen Sie den Kunden an



Eine neue Methode, gerade im neuen Markt populär, ist das so genannte Inbound Marketing. Hierbei bieten Sie für Ihren potentiellen Kunden Beiträge von Qualität und Aussagekraft. Anstelle also immer wieder nervtötend auf Ihren Kunden von außen einzuwirken, stößt der Kunde bei der Recherche von sich aus auf Ihr Unternehmen.

Hierbei können Sie Blog-Posts, Fotos, Videos, Social-Media-Marketing oder diverse andere Formen verwenden. Am besten nutzen Sie immer die, die Ihrer Zielgruppe am nächsten ist.

So haben Sie die Möglichkeit, sich gleich als richtiger Ansprechpartner in dem Thema zu etablieren. Von dort aus kann man eine längerfristige Beziehung aufbauen mit dem Ziel, den potenziellen Kunden von der Qualität Ihrer Dienstleistung oder Ihres Produktes zu überzeugen.



2. Tipp) Binden Sie den Kunden durch Vertrauen



Die richtige Strategie zur Kundengewinnung und -bindung braucht einen konsequenten und unaufdringlichen Strom interessanter Informationen oder Interaktionsmöglichkeiten. Gewinnen Sie das Vertrauen des potenziellen Kunden, indem Sie ihn kontinuierlich mit hoher Qualität versorgen.

Hervorragend können Sie hier Samples oder Proben verwenden. Stößt eine Person der Zielgruppe auf einen Ihrer Beiträge, dann haben Sie einen sehr guten Ausgangspunkt: Im Anschluss animieren Sie den Interessenten weitere Informationen zu erhalten- im Ausgleich für seine E-Mail oder andere Kontaktdaten.

Von nun an können Sie ihm subtil weitere, qualitative Informationen oder Proben zukommen lassen und den Kunden kontinuierlich zu mehr Interesse und Eigenengagement bewegen. Die große Herausforderung hierbei ist es, nicht aufdringlich zu wirken. Geben Sie dem Kunden ebenfalls Freiraum ein Eigeninteresse entwickeln zu können.



3. Tipp) Begleiten Sie den Kunden durch seine Value-Journey



Seien Sie sich stetig bewusst, auf welcher Etappe der Value Journey Canvas sich Ihr Kunde gerade befindet. Haben Sie einen Rhythmus, in dem Sie ihm passende Angebote oder interessante Werbung zusenden. Geben Sie dem Interessenten regelmäßig die Möglichkeit, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung und deren einzigartigen Wert genauer kennenzulernen.

Bieten Sie während des Kennenlernprozesses eine emotionale Geschichte oder einen Rahmen, mit dem sich Ihr Kunde identifizieren kann. Sie führen den Kunden daran heran, den Wert Ihrer Lösung mit eigenen Augen zu sehen. Marketing ist wirkungsvoller, wenn der potenzielle Kunde sich intrinsisch von dem Einkauf überzeugt.



4. Tipp) Zufriedene Kunden sind die beste Werbung



Natürlich gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie Kundengewinnung betreiben können. Grundsätzlich gilt: Je weniger Sie von außen drängen und schieben, umso natürlicher und harmonischer wird die Kundenbeziehung. Erst wenn Ihre Expertise vom Interessenten angefragt wird, sollten Sie sofort mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auch auf Kommentare und Bewertungen sollten Sie immer antworten.

Es ist sehr wertvoll, wenn die Initiierung von Kundenseite aus kommt. Es ist ein deutliches Signal von Interesse, aus dem man schneller Umsatz generieren kann, als aus einer Kaltakquise. Ob Kalt- oder Warmakquise, grundsätzlich gilt: Sie sollten Ihrer (potenziellen) Käuferschaft schnellen und guten Kundenservice bieten.

In der Moderne degeneriert der Kundenservice aus Kostengründen in vielen Unternehmen. Für Kunde steigt dementsprechend der Wert eines guten Services und kann häufig ausschlaggebend sein. Wenn Sie eine Nische bedienen und den besten Kundenservice bieten, können Sie dies nutzen, um Ihren Marktanteil auszubauen oder die Profite zu steigern.

Darüber hinaus ist ein zufriedener Neu- oder Bestandskunde die beste Werbung, die es gibt. Die stärksten Argumente sind die ohne finanzielle Interessen, aus reiner Leidenschaft für Ihr Produkt oder Unternehmen. Darüber hinaus ist die persönliche Beziehung zwischen Privatpersonen eine wunderbare Grundlage für Ihr Product Placement. Freunden, Kollegen oder Bekannten vertraut man grundsätzlich schneller als einem fremden Unternehmen.



5. Tipp) Sammeln Sie Rezensionen und Testimonials



Natürlich sollten Sie das Potenzial einer zufriedenen Käuferschaft nicht nur im privaten Gespräch verstreichen lassen. Nach einem Kauf oder der Lösung eines Problems, sollten Sie Ihren Kunden animieren Feedback auf Ihrer Webseite zu geben.

Kommentare und Bewertungen von privaten Personen sind ein großer Vertrauensgarant für Neubesucher. Während jedermann weiß, dass einem Unternehmen tendenziell alles erzählen können, vertraut man auch hier anderen Personen in derselben Situation schneller.

Wenn Sie erfolgreich einige gute Bewertungen gesammelt haben, sollten Sie diese prominent platzieren. Entweder online auf Ihrer Webseite, im Check-Out und in Werbe-Mails oder vor Ort in Ihren Vertriebsstellen und auf Ihrem Produkt. Auch nach dem Kauf kann man in einer Follow-Up Mail das Gewissen des Käufers mit positiven, authentischen Rezensionen befriedigen.



6. Tipp) Versetzen Sie sich in die Lage Ihres Kunden



Zur Kundenakquise gehört auch eine sehr genaue Vorstellung von Ihrem Idealkunden. Wenn Sie viele neue Kunden akquirieren wollen, identifizieren Sie sich vollkommen mit ihnen. Stellen Sie sich folgende Fragen:

Wie gestalte ich meinen gesamten Tag? Was sind meine Leidenschaften und Sorgen? Was treibt mich an? Wovon träume ich? Welche Probleme habe ich? Wie löst das Produkt eines meiner Probleme? Und warum würde ich es kaufen?

Gestalten Sie anhand dieser Fragen ein umfassendes, detailliertes Bild Ihrer Zielgruppe anhand einer fiktiven Person. Daraus können Sie wiederum gezielt eine Strategie ableiten, um die Kundenakquise zu betreiben. Es lohnt sich diesen Aufwand zu betreiben. Umso besser Sie Ihre Zielgruppe kennen, umso leichter wird das Marketing und die Kundenbetreuung.



7. Tipp) Treten Sie als integre Person auf



Menschen kaufen nicht von Unternehmen, sondern von Menschen. Seien Sie als Führungspersönlichkeit Ihres Unternehmens auch menschlich erreichbar. Sie brauchen hierbei keinesfalls perfekte Maßstäbe anzustreben: Probleme sind menschlich und manchmal kann man nicht direkt Hilfe leisten.

In diesen Fällen sollten Sie sich aufrichtig entschuldigen und einen Zeitrahmen nennen, bis wann Sie sich mit einer Lösung zurückmelden. Am besten geben Sie sich etwas mehr Zeit als benötigt, um schon schneller zu dem Kunden zurückkehren zu können und so zumindest diese Erwartungen zu übertreffen.

Dann sollten Sie auch eine qualitative und faire Lösung bieten können, denn vergessen Sie nicht: Der Kunde ist König. Wenn Sie diese Einstellung integer als Person und Unternehmen vermitteln können, hat dies starke, positive Auswirkungen auf Ihre Brand und den Prozess neue Kunden zu akquirieren.



8. Tipp) Follow-Up nach Kontakt und Kauf



E-Mail Werbung kann auch instrumentalisiert werden, um ein automatisiertes Follow-Up System zu nutzen. Wenn der Interessent sich für einen Flyer angemeldet, Hilfe angefragt oder Ihr Produkt bestellt hat, sollten Sie ihm in Anschluss noch eine Nachricht zukommen lassen. So erhalten Sie den Kontakt und damit den Prozess der Neukundengewinnung aufrecht.

Bedanken Sie sich in dieser und liefern Sie rationale, sowie emotionale Argumente für die Qualität Ihrer Produkte. Auch hier kann man wunderbar Testimonials unterbringen. Bieten Sie weitere Interaktionsmöglichkeiten auf Social Media Plattformen. Alle notwendigen Links sollten immer online und in der E-Mail Werbung hinterlegt sein. Auch der Launch neuer Produkte Ihres Unternehmens kann Anlass für eine solche Nachricht sein.

Bieten Sie einen runden Kundenservice für Ihre Kundschaft. Welches Medium Ihre Kundschaft auch bevorzugt, Telefon, E-Mail, Google oder Social Media, Sie sollten überall erreichbar und vertreten sein. Auch hier am präsentesten auf den Plattformen, die Ihrer Zielgruppe am nächsten sind. Dieses Medium müssen Sie identifizieren und dort gut erreichbar bzw. präsent sein. Dies ist das Fundament, um von dort aus neue Kunden akquirieren zu können. Bieten Sie den Neukunden regelmäßig (kostenlose) Angebote, um in Kontakt zu kommen, oder sich mit anderen Interessenten auszutauschen.



9.Tipp) Experimentieren Sie



Der moderne Markt verlangt Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Der Prozess Neukunden zu gewinnen unterscheidet sich häufig zwischen den Unternehmen und es gibt selten einen idealen Weg. Experimentieren Sie mit allen potenziell interessanten Maßnahmen des Marketings und Vertriebs:

Online Marketing; E-Mail-Marketing & Google Adwords, sowie Ausbau des Auftritts online und in den sozialen Medien. Bieten von qualitativen Beiträgen zum Inbound Marketing: Dem Umkehren des herkömmlichen Marketings und dadurch natürliches Anziehen von Interessenten.

Verkauf durch herkömmlichen, offline Vertrieb und Akquise: Telefonische Kaltakquise, Werbung per Post, persönlicher Kontakt an Werbeständen oder Verkaufsoutlets.

Bei Zweiterem muss man sich aufgrund der Rahmenbedingungen auf eine größere Fehlschlagrate einstellen. Diese Form der Neukundengewinnung ist weniger abgestimmt und getargeted, der potenzielle Kunde zeigt tendenziell spontan kein Eigeninteresse.



10. Tipp) Bewahren Sie einen einheitlichen Stil



Welche Form und welche Medien Sie zur Neukundengewinnung auch nutzen- stellen Sie sicher, dass alles einen einheitlichen Stil hat. Platzieren Sie Ihre Logos prominent an denselben Stellen. Nutzen Sie denselben Schreibstil, dieselben Grafiken und Designs.

Diese Formalität gewährt einen Eindruck von Professionalität und Vertrauenswürdigkeit. Sie wollen verschiedene Möglichkeiten im Thema Kundenakquise nutzen und professionalisieren. Es ist immer wertvoll die Marketing-Strategie zu diversifizieren. Dadurch gewinnen Sie an Flexibilität und Stabilität.

Damit währenddessen Ihre Brand Awareness nicht leidet, ist es unbedingt notwendig, dass Sie einen einheitlichen Stil haben. So kann der Interessent Ihr Unternehmen in jedem Medium und aus jeder Perspektive identifizieren und zuordnen. Sie wollen stetig die Bekanntheit und zugeteilte Aufmerksamkeit steigern? Dann seien Sie wiedererkennbar!
 


Das waren unsere TOP 10 Tipps zur Kundengewinnung oder Kundenakquise.


Wenn Sie noch mehr über die direkte (Kalt)Akquise und die beste Herangehensweise an diese Königsdisziplin des Vertriebs erfahren wollen- lesen Sie doch auch unseren weiterführenden Artikel zu diesem Thema.

Die neusten Artikel

Neukunden­gewinnung in Krisenzeiten

Das Video mit 11 Tipps für eine erfolgreiche Strategie

20200415_Whitepaper1-10Video
Am Swingday ist alles möglich
pexels-photo-3891063
Perspektiv­wechsel

Das Video-Interview mit Olaf Gerberding

Intervew Olaf 2

Schreibe einen Kommentar